Mehr Informationen?
+43 (0)2236 377 773
Mehr Informationen?
+43 (0)2236 377 773
NL
BE
FR
BE
EN
SP
IT
DE
AU
AT
COM
top_banner
Menu
Mehr Informationen?
+43 (0)2236 377 773
Kontakt
 
 
 
 

Kundenzufriedenheit und Produktqualität stehen bei der Cyklop GmbH an erster Stelle. Durch permanente Optimierung der Produkte, des Service und der Organisation sind wir bestrebt die Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen oder zu übertreffen.

Das Qualitätsmanagement-System nach ISO 9001:2008 dient der ständigen Verbesserung der Kundenzufriedenheit, der Motivation unserer Mitarbeiter und Lieferanten sowie der kontinuierlichen Steigerung unserer Geschäftsergebnisse.

Das Thema Recycling und Verwertung von Kunststoffbändern wird von uns aktiv unterstützt. Cyklop International ist Gründungsmitglied und Gesellschafter der KBV (Kunststoffband Verwertungsgesellschaft mbH, Köln).

Die KBV wurde Ende 1991 gegründet, hat derzeit 18 Mitglieder und garantiert gegenüber der Entsorgungswirtschaft die Rücknahme und Verwertung der Kunststoffumreifungsbänder. Das heißt, die KBV übernimmt von den Entsorgungspartnern die Kunststoffbänder und sorgt im Sinne der Verpackungverordnung für die umweltschonende Wiederverwertung oder Entsorgung. Hierzu zahlen alle Hersteller einen bestimmten Betrag an die Recycler. Das bei der Wiederverwendung gewonne Regenerat wird wieder verarbeitet. Bandabfälle, die aufgrund von Verschmutzung nicht zur Herstellung von Regenerat herangezogen werden können, tragen aufgrund ihres hochwertigen Materials zur thermischen Energiegewinnung bei. Die dabei entstehenden Rauchgase sind absolut dioxinfrei, da die Materialien kein Chlor (Cl) enthalten.

Stahlbänder können zerkleinert werden und sind ein hochwillkommener Bestandteil in der Stahlproduktion, z.B. zur Herstellung von Edelstahl.